02961 962860 info@frontgas.de

Der Einbau von wiederbefüllbaren Tankflaschen in Ihr Reisemobil bietet eine Reihe von Vorteilen

Es gibt viele Gründe für den Einbau einer wiederbefüllbaren Tankflasche /Alugas in Ihr Wohnmobil und dabei geht es nicht ausschließlich nur um Komfort. Sie sparen viel Geld. Autogas an der Tankstelle kostet nur wenige Cents. Ganz anders, als der Gaspreis, wie er für die teuren Tauschflaschen berechnet wird. Dabei ist das Tanken an jeder Autogas Tankstelle weltweit möglich, alleine in Deutschland gibt es über 6000 Tankstellen mit Autogas.

Hohe Verfügbarkeit und einheitliche Systeme

Es gibt mehr Tankstellen mit Autogas als Verkaufspunkte von Gas in Tauschflaschen. Bei der Reise im Wohnmobil stellt man schnell fest, dass die Verfügbarkeit von Autogas auch in unseren Nachbarländern sehr hoch ist. Viele Autos wurden für den Betrieb mit Flüssiggas umgebaut und dementsprechend hoch ist das Angebot an den Tankstellen. Bei Tauschflaschen hingegen ist man auf die teuren Preise auf den Campingplätzen oder in Baumärkten angewiesen. Hinzu kommen die Öffnungszeiten – Tankstellen sind oft rund um die Uhr geöffnet.

Das Betanken der wiederbefüllbaren Tankflaschen bedeutet viel weniger Aufwand als das Austauschen von Zylindern. Einfach zur Tankstelle fahren, einstecken und auftanken. Hinzu kommt das einheitliche System. Wer bereits mit dem Wohnmobil in anderen Ländern unterwegs war, kennt die Probleme unterschiedlicher Größen und Systeme. So passen die in Großbritannien üblichen 13 kg-Flaschen nicht in alle Wohnmobile mit deutscher Zulassung. Diese sind auf die hierzulande üblichen 11 kg-Flaschen ausgelegt. Mit wiederbefüllbaren Gasflaschen entfällt dieses Problem, die Tankstutzen unterscheiden sich nicht.

Verwirrende Bezeichnungen

Lassen Sie uns zwei verwirrende Bezeichnungen aufklären. Erstens – ein vertikaler Gasbehälter kann entweder als Flasche oder Zylinder bezeichnet werden. Horizontale Behälter hingegen, obwohl sie im Wesentlichen dasselbe sind, werden als Tanks bezeichnet.

Zweitens ist LPG (oder GPL in Europa) weder Butan noch Propan. Es ist eine Mischung aus beidem. Liquified Petroleum Gas (LPG) ist ein natürlicher Brennstoff, der aus Propan- und Butangasen besteht.

Unter Druck verflüssigt es sich leicht, wird aber bei Atmosphärendruck wieder zu Gas.

Das bedeutet, dass es einfach und bequem als Flüssigkeit gelagert werden kann. Da LPG als Flüssigkeit 250-mal dichter als Gas ist, kann viel Energie auf relativ kleinem Raum gelagert werden.

Energie auf Knopfdruck

Gas ist in vielerlei Hinsicht die ideale Kraftstoffquelle. Eine 11-kg-Butanflasche liefert mehr als 2 kW Energie. Autogas ist sicher, liefert viel Energie bei wenig Platzbedarf und ist jederzeit einsatzbereit, wenn Sie es brauchen.

Wenn Sie jedoch ausgiebig ins Ausland reisen möchten, können Tauschflaschen schwierig sein. Jedes Land hat seine eigenen Gasversorger, von denen jeder seine eigene Anschluss-/Flaschengröße hat.

Sinnvoll ist es daher vor allem für Reisen ins Ausland, wiederbefüllbare Tankflaschen zu installieren, die Sie an jeder beliebigen Tankstelle befüllen können.

Keine Vorteile fest eingebauter Gastanks

Option 1: fest eingebauter Gastank.

Ein fest eingebauter Gastank bietet nicht viele Vorteile. Ja, dieser kann eine höhere Kapazität bieten, aber wie weit entfernt sind Sie von einer Tankstelle mit Autogas entfernt? Zum Schutz müssen diese Tanks mindestens 375 mm über der Straße montiert werden. Das ist bei vielen Wohnmobilen nur schwer zu erreichen.

Fest installierte Tanks sind teuer. Vergleicht man die Preise für fest installierte Tanks mit denen von wiederbefüllbaren Gasflaschen, sind die Preise oft doppelt so hoch. Hinzu kommen die Kosten für den Ein- und Umbau.

Option 2: wiederbefüllbare Tankflasche /Alugas

Die wiederbefüllbare Tankflasche /Alugas wird in den vorhandenen Gasflaschenraum eingesetzt. Beim Kauf sollten Sie die größtmöglichen Flaschen nehmen. So wird das System wirtschaftlicher und zugleich erhöhen Sie die Reichweite für ausgedehnte Touren.

Messen Sie die Abmessungen selbst nach, denn viele Hersteller von Wohnmobilen geben unterschiedliche Abmessungen für die Fächer der Gasflaschen an.

Wenn Sie derzeit zwei Propanflaschen mit 11 kg und 305 Durchmesser verwenden, dann sollte es kein Problem beim Einbau geben.

Bei beengten Platzverhältnissen lohnt es sich, das Flaschenhalterband bzw. die Flaschenhalterleisten zu verlegen, um zusätzlichen Platz im Stauraum für die Schläuche zu schaffen.

Einfacher Einbau der TÜV-geprüften Tankflaschen

Achten Sie beim Einbau darauf, die Halterungen sicher zu montieren. Eine volle Gasflasche ist schwer und muss sicher fixiert werden.

Unsere wiederbefüllbaren Tankflaschen /Alugas- und Stahl haben eine automatische Abschaltung bei 80 Prozent. Dieses oftmals nur bei Stahlflaschen zu findende Sicherheitsmerkmal gibt es auch für die Tankflaschen aus Aluminium. Somit ist eine Gewichtseinsparung möglich, die sich vor allem bei kleineren oder schwach motorisierten Wohnmobilen in den Fahreigenschaften positiv bemerkbar macht.

In unserem Shop finden Sie das passende Zubehör für die TÜV-geprüfte Tankflaschen mit Zertifikaten aus Stahl und Aluminium.

Sparen auch Sie Zeit und Geld für die Gasversorgung von Herd und Kühlschrank auf Ihrer nächsten Reise mit dem Wohnmobil. Kein Schleppen mehr von Tauschflaschen und keine Probleme bei Reisen in andere Länder.

Die LPG Autogasanlage von Frontgas

- ganz unverbindlich -

Jetzt Anfragen

You have Successfully Subscribed!

Haben Sie Rückfragen?

Dann rufen Sie uns einfach unter unserer kostenlosen Hotline 0800-2766842 an

oder schreiben Sie uns eine E-Mail

You have Successfully Subscribed!